Erste Hilfe für den Rücken
Körpersprache
Raumsprache
Der gesunde Klassenraum

Praktische Inhalte

„Der gesunde Klassenraum“
THEORETISCHE GRUNDLAGEN
Eine erfolgreiche Gesundheitsförderung ist nur im sinnvollen Kontext mit der individuellen Umwelt erfolgreich. Der Klassenraum ist eine wertvolle und stark beeinflussende „Hülle“ um den Menschen. Unser gesamtes Wohlbefinden, Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Verhalten, sind von einem intakten/ gesunden Umfeld abhängig. Als verantwortliche und fürsorgliche Lehrkraft können Sie viel dazu beitragen, dass das Raumwohlgefühl maßgeblich verbessert werden kann. Welche erfolgreichen Möglichkeiten Sie dazu haben, stellt Ihnen das GECO (Rooming) vor.
B . PRAKTISCHE GRUNDLAGEN - Anwendungsbeispiele
Raum-Energetisches Know How – Sensorische Optimierung
Schwingungen sinnvoll nützen
Luftionisation
Pflanzen – bringen nicht nur Leben ins Haus
Licht & Farbe – lebensnotwendig
Aromatologie – Dufte Schule realitätsnah?
Lärm – eine riesige Herausforderung
Musik – ja oder nein?
Raumaufteilung
Objekt-/ & Inventarwirkung verbessern
Tischstellungen – nicht gleichgültig
Tafelumgebung – Fenster zur Innenwelt
Zusatzgeräte – Fahrrad & Co wie sinnvoll?














 

Klassenraum