Erste Hilfe für den Rücken
Körpersprache
Raumsprache
Sinne & Gehirn

Praktische Inhalte

SINNE & GEHIRN“
Sinnvolles für die pädagogische Praxis
THEORETISCHE GRUNDLAGEN
Der Sinn der Sinne - Funktionalität praxisnah
Informationsinput für/ aus persönlicher Innen- & Außenwelt
Interaktions- & Kommunikationstransfer
Energieaufnahme/ -transfer
Qualität & Quantität
Ziele
Sinnesfunktionalität optimieren
Individuelle sensorische Balance auf dem Weg zu GECO
Prävention/ Abhilfe bei Sinnesstress
PRAKTISCHE GRUNDLAGEN
Schulpraktische Beispiele
Verhaltenskreativität – oder doch nicht?
Widersinnige Verbote – und warum sie sinnlos sind!
„Gib das aus der Hand!“
„Starr nicht aus dem Fenster!“
„Zupf nicht dauernd am Ohr herum!“
„Schau mich an, wenn ich mit dir spreche!“
„Hör mir zu!“
u.a.
Die „gesunde Sprache als Informationsträger“
Hidden Informations (Nometics)
Das gesunde Klassenzimmer – Positiver Sensorischer Input (P.S.I.)
Der stressfreie Unterricht – Prävention von sensorischem Gehirnstress
Die sensible Kommunikation – Sensitiver Transfer












 

Visuelle Stressoren

SENSIDOÜBUNGEN


sensidouebungen.pdf [1.059 KB]